Wildwasser

Immer mehr Menschen verbringen ihre Freizeit mit Aktivitäten im Wasser, wie Rafting, Canyoning oder Kajakfahren. Leider passieren in diesem Umfeld immer wieder Unfälle, die ein Eingreifen der Wasserrettung und anderer Einsatzorganisationen erfordert. Aber auch natürliche Katastrophen wie Hochwasser erfordern speziell für den Wildwassereinsatz ausgebildete Einsatzkräfte. Denn wie man beim Hochwasser 2005 gesehen hat, kann auch der zu unserem Haupteinsatzgebiet zählende Inn zu einem reißenden Strom werden.

Um diesen wechselnden Anforderungen gerecht zu werden, bietet die Wasserrettung mehrere Ausbildungen an (siehe unten). Aber die Wasserrettung Innsbruck ist auch in der glücklichen Lage staatlich geprüfte Canyoning- und Raftführer in ihren Reihen zu haben und kann so im Einsatzfall auf das besondere Know How professioneller Guides zurückgreifen.

Unter Canyoning versteht man das Begehen von Schluchten von oben nach unten. Deshalb neben Grundkenntnissen des Wassers auch ein fundiertes Wissen verschiedenster alpiner Sicherungsmethoden. Einen ganz wesentlichen Eckpfeiler in der Canyoningrettung stellt daher die Zusammenarbeit mit der Tiroler Bergrettung dar. Dies ist ganz besonders wichtig, damit die Retter die gleiche Sprache sprechen, um sich zu verstehen und so im Einsatzfall effektiv miteinander arbeiten können. Rafting ist das Befahren von Flüssen mit wildwassertauglichen Schlauchbooten. Der Wasserrettung dienen Rafts vor allem bei Sucheinsätzen, da man im Vergleich zu einem Schwimmer eine erhöhte Position einnimmt. Des Weiteren sind sie ein wichtiges Hilfsmittel bei der Weerbergung, wo sie im Rahmen einer Seilfähre eingesetzt werden können.

Neben den normalen Einsatzdienst übernimmt die Wasserrettung Innsbruck auch immer wieder bei verschiedener Wildwasserveranstaltung, wie Kajakrennen und Wildwasserschwimmbewerben, die Überwachung. Diesbezüglich kann schon auf langjährige Erfahrung bei vielen Veranstaltungen zurückgegriffen werden. In den Sommermonaten und bei geeignetem Wasserstand findet mindestens einmal wöchentlich eine Trainingseinheit statt. In diesen wird sowohl die ganze Bandbreite der Wildwasserrettung geübt, wie auch die am Inn sehr wichtige Zusammenarbeit mit den nautischen Geräten.

Bei Fragen steht Dir unser Wildwasserreferent unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

 

Über Uns

Frei nach dem Motto „Schwimmst Du noch oder rettest du schon?“, hat sich die Einsatzstelle Innsbruck der Vorbeugung und Bekämpfung des Ertrinkungstodes verschrieben. Unser Ziel ist es, mit Hilfe von Ausbildung organisationsfremder Personen und der Überwachung von Sportevents und Badeseen das Leben am und im Wasser sicherer zu gestallten. 

Trainingszeiten

Unsere Training findet derzeit wöchentlich an Schultagen immer Dienstags im Hallenbad Höttinger Au zu folgenden Zeiten statt:

Kinder: 17:30 - 18:30
Jugendliche: 18:30 - 19:30
Erwachsene: 19:30 - 20:30

Login

KONTAKT

ÖSTERREICHISCHE WASSERRETTUNG
EINSATZSTELLE INNSBRUCK

Hallerstraße 4a
6020 Innsbruck

info@wasserrettung.at